Ich wurde 1960 in Backnang geboren, einer hübschen Stadt am Rand des Schwäbisch-Fränkischen Walds. 1981 zog ich zum Studieren nach Heidelberg und arbeitete dort später am Max-Planck-Institut für Kernphysik.

 

Seit 1986 bin ich mit einem Physiker verheiratet. Wir haben eine erwachsene Tochter, einen sehr ausgeglichenen Kater namens Pinselchen und leben in Auenwald. Das ist genau so idyllisch, wie es sich anhört. In meiner Freizeit mache ich viel Musik - ich spiele Klavier, Keyboard, ein bisschen Gitarre und Ukulele, und singe Popmusik. Hin und wieder male ich wilde abstrakte Acrylbilder oder zarte Aquaraelle. Wenn ich innere Ruhe brauche, übe ich Qi Gong oder gehe in den nahen Wald.

 

Ich schreibe seit 1995 mit großer Begeisterung. So entstanden bisher:

24 Kinderbücher - überwiegend witzig

12 Kriminalromane - von denen 8 in den USA erschienen und auf Deutsch (noch) nicht erhältlich sind

3 Liebesromane - die man wohl als Chick-Lit einsortieren würde

3 Erotik-Romane - und zwar einige Jahre, bevor sie "trendy" wurden

6 Jugendbücher - die meisten davon zweisprachig

2 Science-Fiction-Romane - zusammen mit einem Co-Autor

1 Autorenratgeber - in dem es darum geht, Ideen zur vollen Blüte zu verhelfen

 

Außerdem habe ich einen eigenen Verlag, benannt nach meiner Glückszahl: 26|books. Dort veröffentliche ich meine vergriffenen Titel und Bücher anderer Autoren.

 

Eine bunte Mischung also. Ich hatte nie den Wunsch, mich auf ein Genre festnageln zu lassen, weswegen ich mir mehrere Pseudonyme zugelegt habe.

Für jedes Genre ein anderer Name

Kinder- und Jugendbücher

Die meisten meiner Bücher schreibe ich als Tina Zang.

"Zang" ist mein Mädchenname, darum lag es nahe, ihn für Kinderbücher zu verwenden.

Am erfolgreichsten ist Tinas Karatehamster-Reihe, die beim Schreiben unheimlich Spaß macht. Und auch Lesungen daraus - meist für Dritt- oder Viertklässler - sind immer ein großes Vergnügen.

Mehr dazu auf Tinas Website

Romantic Comedy

Als Julianne Sands habe ich drei humorvolle Liebesromane geschrieben, die ich selbst verlegt habe.

Alle Infos dazu gibt es auf der Website meines Verlags 26books.de

Science Fiction und Kriminalromane

Zusammen mit Thomas Endl habe ich unter dem gemeinsamen Pseudonym Kris Benedikt zwei Science-Fiction-Romane geschrieben. Kris Benedikt setzt sich zusammen aus Kris B. (ich) und K. Benedikt (Thomas). Sorry, ich weiß, das ist etwas verwirrend.

Den Namen Kris B. habe ich jedenfalls beibehalten als Autorennamen für meine vierbändige London-Crimes-Reihe.

Mehr dazu auf Kris B's Website.

Erotik

"Queen of Romantic BDSM" wurde Nina Jansen in einer Buchbesprechung genannt. Wow, was für eine Ehre. Drei heiße Erotikromane sind mir unter diesem Pseudonym aus der Feder geflossen. Das war übrigens noch vor dem "50 Shades of Grey"-Hype, der meine Verkäufe dann noch mal kräftig angekurbelt hat.

Eine Website hat Nina nicht, dafür eine Facebookseite.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017-2019 Christine Spindler, Autorenfoto: © Wolfgang Irg, Grafiken: rawpixel.com from Pexels